Träumweiter Sujet

8 Gründe

...warum die Zeit im Zug noch schneller vergeht als im Flug.

#1 Das Nervigste am Fliegen: Der Sicherheitscheck. Vor allem, wenn dann auch noch der Gürtel piepst. Pluspunkt für den Nightjet.

Comic Warteschlange

#2 Ist man durch die Kontrolle, ist man aber noch lang nicht in der Luft. Erst einmal heißt es warten, bis das Boarding beginnt. In den Nightjet steigt man einfach ein.

Genervter kleiner Junge

#3 Im Flugzeug geht das Warten weiter. Warten, bis jeder seinen Platz gefunden hat. Warten, bis das Handgepäck verstaut ist. Warten, bis das Rollfeld frei wird. Im Nightjet geht’s zügig voran.

Gepäckraum im Flugzeug

#4 Wer kennt sie nicht? Menschen, die nach der Landung des Flugzeugs klatschen. Findet man im Nightjet garantiert nicht.

Kleinkind klatscht

#5 Die Blase drückt, aber das Anschnallzeichen ist aktiv? Im Nightjet gibt es dieses Problem nicht.

Mann hält sich Blase

#6 Die Beinfreiheit im Flugzeug ist ohnehin schon knapp. Noch knapper wird’s, wenn der Vordermann beschließt, seine Rückenlehne zu verstellen.

Fußraum im Flugzeug

#7 Der Flug selbst geht schnell, das Drumherum eher weniger. Wer nicht gern eine halbe Ewigkeit am Gepäckband wartet, sollte lieber den Nightjet nehmen.

Gepäckband am Flughafen

#8 Hat man endlich alles beisammen, wartet noch die Fahrt vom abgelegenen Flughafen rein in die Stadt. Mit dem Nightjet fährt man direkt ins Zentrum.

Kuh betrachtet Verkehrsschild mit Aufschrift "Flugplatz"