Farbpulver wird in die Luft geworfen

Mit diesen 7 Tipps überlebt ihr das wildeste Festival

Der ultimative Survival-Guide für den Festivalsommer.

Die Festivalsaison steht in den Startlöchern: Aufgeregte Festival-Neulinge und jene mit schon zehn Bandeln von den vergangenen Jahren auf dem Arm decken sich gleichermaßen mit Trekking-Rucksäcken ein, holen die alten Schlafsäcke aus dem Kellerabteil, studieren Bierangebote und checken die Wetter-App am Handy im Stundentakt nach der Prognose. Mit unserer Festival-Packliste lassen wir euch auf keinen Fall im Regen stehen, sondern sorgen dafür, dass ihr unbeschadet selbst die ausgelassenste Outdoor-Feierei übersteht. Und eine bequeme An- und Abreise ist mit den ÖBB ohnehin garantiert.

Der erste Platz in unserer Survival-Packliste für Festivals geht an die Bauchtasche. War ihr Coolness-Faktor noch vor wenigen Jahren eher gleichauf mit weißen Socken in Sandalen, erlebt das 90er-Jahre-Relikt derzeit ein fulminantes Comeback. Gut so! Denn immerhin sind Bauchtaschen superpraktisch. Dank ihrer kompakten Größe habt ihr eure Wertgegenstände immer nahe am Körper, lauft nicht Gefahr, sie irgendwo zu verlieren und beim Shaken hindert sie euch auch nicht. Lässig über die Schulter geschnallt ist sie derzeit sowieso das hippste Accessoire, das die Modewelt zu bieten hat.

Als Tipp Nummer zwei darf als unterschätzter Allrounder Toilettenpapier nicht fehlen. Egal ob ein-, zwei oder dreilagig - die Rolle Klopapier kann in so vielen Momenten zum Festivalretter werden: Sorgt der Schnulzen-Rock in Sonnenuntergangsstimmung für nasse Augen, ist sie eure liebevolle Tränentrocknerin. Hat der Regen eure Sneakers unter Wasser gesetzt, könnt ihr sie einfach mit Klopapier ausstopfen und eine Weile stehen lassen. Und wenn der Handyakku den Geist aufgegeben hat, könnt ihr die Nummer der neuen Bekanntschaft mit Kuli auf Klopapier festhalten. Romantisch.

Und nicht zu vergessen: Die neidischen Blicke, die euch das Klopapier an der Warteschlange fürs Dixi-Klo von den anderen Festival-BesucherInnen beschert.

Leute sitzen auf einer Wiese und blicken auf eine Bühne
Ein Toilettenpapier, mit einem herzförmigen Ausschnitt

Das Gaffer Tape hat in jedem Festival-Rucksack einen Ehrenplatz verdient. Immerhin ist es ein so vielseitiges und lebenserleichterndes Tool. Wer nachts über das Camping-Areal irrt, der weiß, wie schwierig es sein kann, das eigene Zelt wiederzufinden.

Unser Tipp

Um Verwechslungsgefahr zu vermeiden, verpasst eurem Zelt mit Gafferband einen individuellen Touch, der noch dazu wasserfest ist. Womit wir schon beim nächsten Stichwort wären: Wer seine Schuhe mehrfach mit Gaffer Tape einwickelt, übersteht auch die größte Sintflut mit trockenen Füßen. Selbstgebastelte Gummistiefel ahoi!

Ihr habt keine Lust auf dröhnende Kopfschmerzen und einen fetten Kater? Dann Finger weg von zu viel Alkohol! Habt ihr aber doch trotz guter Vorhaben - wir kennen es wohl alle gut - zu tief in die Bierdose geschaut, ist Magnesium euer Lebensretter. Einfach eine Packung Brausetabletten oder Direkt-Sticks in den Rucksack packen und vor dem Schlafengehen gemeinsam mit viel Wasser runterkippen. Denn der Schädel brummt meist deshalb, weil Alkohol ein wahrer Magnesiumräuber ist. Das könnt ihr euren mitversehrten Festivalkumpels gleich mal wissend unter die Nasen reiben.

Auch in großen schwarzen Müllsäcken schlummert so einiges unterschätztes Potenzial. Klar, zum einen sind sie perfekt, um sämtlichen Müll einzusammeln, der während des Festivals so anfällt. Aber vielleicht wollt ihr ja heuer noch etwas weiterdenken und auch eure Zelt-Nachbarn zum Müllsammeln motivieren. Zudem bieten die Säcke einen wunderbaren Wasserschutz, können zusammen mit dem Gaffer Tape Löcher im Zelt stopfen und ihr könnt euch kreative und regenresistente Festival-Outfits schneidern.

Seien wir uns mal ehrlich: Es gibt kaum etwas Unangenehmeres als auf Festivals mit einer feuerroten Nase herumzulaufen, die sich nach und nach auch noch ihrer Haut entledigt. Und auch, wenn wir uns Jahr für Jahr schwören, diesmal besser gewappnet zu sein, vergessen wir den Sonnenschutz dann ja doch wieder zuhause. Deswegen unser Überlebenstipp für jedes Festival: Sonnencreme, -hut und -brille haben sich einen Fixplatz im Rucksack verdient! Letztere am besten auch noch mit einem Brillenband versehen. Nicht nur stylisch, sondern auch megapraktisch.

Last but not least wollen wir auch noch dem Kaugummi vor den Festival-Vorhang holen und ihn als fixen Bestandteil unserer Packliste vorstellen. Ob für etwaige Festival-Gspusis oder als Notfalls-Ersatz fürs Zähneputzen - mit ihm als treuem Begleiter an eurer Seite seid ihr für wirklich alles gewappnet. Selbst wenn sich die Sohlen eurer Schuhe lösen sollten, liegt die Lösung auf der Hand. Oder im Mund.

Eine Frau tanzt inmitten eines Campingplatzes
Kleiner Insidertipp am Rande

Wir sind mit unserer ÖBB RAILAXED Base für euch sowohl beim Electric Love als auch beim Frequency vor Ort. Dort könnt ihr nicht nur gemütlich chillen, sondern vor allem eure Handys wieder aufladen. Hier entlang geht’s zu weiteren nützlichen Infos für euren perfekten Festival-Sommer in Österreich.

Fotos: pixabay.com, unsplash.com
Text: Marie Amenitsch