Verrückter Club

Die 7 verrücktesten Clubs Europas

Mit dem Zug zu den fettesten Party-Locations Europas...

Klingt nicht nur cool, ist es auch - immerhin bringen euch die ÖBB direkt in die hipsten Städte und damit zu den verrückten Clubs in ganz Europa. Und weil auch wir unsere Hands gar nicht genug in the Air putten können, haben wir die coolsten Party-Hotspots für euch zusammengefasst.

Noch nicht so ganz in Partystimmung? Dann möchten wir euch als Einstimmung auf unseren Artikel ein Zitat des Party-Poeten H. P. Baxxter zu Gemüte führen: "Döp, döp, döp, dödö döpdöpdöp!" Jetzt, da wir nun alle auf dem gleichen Feierlaune-Level sind, geht’s los mit den sieben coolsten Clubs Europas!

Berlin: Die kleinste Disko der Welt

Den Anfang unserer liebsten, verrückten Clubs in Europa macht - oh, welch Überraschung - das Party-Kapitol Berlin. Genauer gesagt geht es direkt in die kleinste Disko der Welt, nämlich die Teledisko. Die war ursprünglich einmal eine Telefonzelle und beschränkt sich damit auch genau auf diese Größe. Die Funktionsweise: Ihr sucht euch mit euren FreundInnen draußen am Bildschirm euren Lieblings-Partysong aus und betretet dann die Teledisko - und schon geht’s ans Tanzen, als ob es kein Morgen gäbe. Das Beste daran: Es gibt sogar eine Discokugel und eine Nebelmaschine, die ihr sogar selbst steuern könnt. In der Teledisko ist übrigens Platz für bis zu fünf Personen, wenn alle gemütlich tanzen möchten. Der Weltrekord liegt aber bei ganzen neun Personen!

Amsterdam: Feiern mit Gottes Segen

Im Paradiso in Amsterdam überkommt die Partygäste nicht selten ein leicht herzerwärmendes Gefühl beim Partymachen. Und das liegt bestimmt nicht nur daran, dass das Paradiso eine ehemalige Kirche aus dem 18. Jahrhundert ist - immerhin verfliegt ja so ein Segen nicht wieder, nur weil man es ein kleines bisschen krachen lässt. Vielleicht kommt dieses besondere Gefühl aber auch daher, dass sich im Paradiso schon seit jeher die größten Rock- und Pop-Legenden die Klinke in die Hand geben: zum Beispiel The Rolling Stones, David Bowie, Nirvana und viele weitere, große Künstler.

Eine Discokugel in der Nahaufnahme

Lech am Arlberg: Party, Schnee und High-Sein

Zugegeben, die Überschrift klingt schlimmer, als sie gemeint ist: Es ist nämlich die Rede vom Fantastic Gondolas Festival, bei dem einmal im Jahr die Gondeln und die Tal- sowie Bergstationen der Gondelbahn in der Wintersportregion Lech-Zürs zur unglaublichen Partyzone werden. Einzigartige DJ-Sets, Lichtshows und Musik-Acts inklusive!

Paris: Es werde Licht!

Die Nummer 4 auf unserer Liste der coolsten Clubs in Europa: das Batofar. Dieser Club war ursprünglich ein sogenanntes Feuerschiff - also ein Schiff, mit einer Art intergriertem, kleinen Leuchtturm - und liegt bis heute an der Seine. Heute ist das Schiff, das übrigens zu früher einmal zu den irischen "Leuchtfeuern" gehörte, ein beliebter Hotspot, wenn es ums Partymachen oder ums gepflegte Dinieren geht.

Immerhin wartet das Batofar nicht nur mit einer coolen Club-Location auf, sondern besticht an Deck auch mit einem nicht zu verachtenden Restaurant.

Budapest: Feiern statt Shoppen

Was auf unserer Liste nicht fehlen darf: Budapest mit dem Corvin Club. Der befindet sich nämlich auf dem Dach eines alten, ehemaligen Kaufhauses im Herzen der ungarischen Hauptstadt. Neben einer sagenhaften Aussicht über die malerische Stadt werdet ihr hier nämlich mit nationalen und internationalen Techno-Acts und gemütlichen Sitz-Möglichkeiten auf der Dachterrasse verwöhnt.

Das Abenteuer beginnt hier übrigens schon beim Eingang, denn der Rooftop Club ist nur über eine ziemlich lange, mit Graffiti verzierte Treppe zu erreichen. Der "Aufstieg" lohnt sich aber: Immerhin wird der Corvin Club als einer der besten Techno-Clubs Europas gehandelt.

Eine Band spielt in einem kleinen Club

Paradiso in Amsterdam

Zuschauer blicken auf die Bühne

Club Karlovy

Ein Boot angedockt an einem Steg

Club Batofar

Bar in Budapest

Corvin Club in Budapest

Hamburg: Party für Land- und Wasserratten

Was Hamburg so ausmacht? Wir finden: die frische Meeresluft, das einzigartige Hafenfeeling der weitläufigen Stadt an der Elbe und die beinahe schon übertriebene Partyszene. Und damit ist eigentlich schon so gut wie alles gesagt für unsere nächste Lieblings-Partylocation in Europa. Denn Frau Hedi darf hier auf keinen Fall fehlen. Wer Frau Hedi ist? Sie ist das coolste Partyschiff weit und breit - und bietet regelmäßig coole Acts samt Livemusik, kühlen Getränken und fetzigen DJ-Sets. Außerdem werden regelmäßig Freiluft-Kinoabende auf ihr veranstaltet - natürlich immer mit Blick auf den Hamburger Hafen. Denn egal ob Party, Konzert oder Filmabend: Frau Hedi legt immer ab.

Prag: Mitteleuropas größte Party im mosaikbesetzten Heilbad

Den Abschluss der verrücktesten Clubs in Europa macht Prag - denn in der tschechischen Hauptstadt und einstigen böhmischen Metropole versteht man es zu feiern. Das beweisen die tschechischen StädterInnen eindrucksvoll mit dem Club Karlovy Lázně, der mit fünf Floors als Mitteleuropas größter Club gehandelt wird. Kein Wunder also, dass auch dieser Club eine eindrucksvolle Geschichte hinter sich hat: Das im 15. Jahrhundert erbaute Gebäude wurde nämlich einst als Heilbad für besonders wohlhabende BürgerInnen genutzt. Daran erinnern heute zwar nur noch die eindrucksvollen mosaikbesetzten Gemäuer, aber der historische Hintergrund lässt den extravaganten Club gleich noch um ein ganzes Stück cooler wirken. Ein absolutes Muss also für alle Partytiger und Tanzmäuse!

Blick auf den Hamburger Hafen bei Nacht

Die Hamburger Partylocation "Frau Hedi".

Fotocredits: unsplash.com, pixabay.com
Text: Lukas Lindmeier