11.01.2016

Vergiss Paris! Valentinstag in Prag.


TRAVEL
Text — Yvette Polasek



Der Valentinstag steht vor der Tür, Zeit für Romantik. Doch es muss nicht immer Paris sein auch Prag hält verzauberte Ecken und kuschelige Momente bereit.

Während sich Touristen über die Karlsbrücke beugen, steht ein junges Pärchen dicht aneinander geschmiegt neben der Statue des Heiligen Nepomuk, die Welt um sich vergessend, sich küssend. Gleich daneben drängen zwei koreanische Paare zu der Heiligenfigur, um diese zu berühren. Eine Legende besagt, wer sie anfasst, erfährt ewiges Liebes-Glück. Die Karlsbrücke gilt als der romantischste Ort Prags, doch hat die Moldaumetropole Verliebten viel mehr zu bieten. Insbesondere jetzt im Winter, wenn morgens ein sanfter Nebel über dem Fluss und in den verwinkelten Gassen liegt, legt sich ein Hauch von Magie über die Altstadt, man meint, den Geist der Geschichte hautnah zu verspüren. Dazu tragen auch die nostalgischen Gas-Straßenlampen bei, die Prag Charme verleihen. Prag Karlsbruecke am Morgen (c) Czech Tourism Libor Svacek Wer die Cité d Amour zu zweit abseits von Touristenmassen genießen möchte, unternimmt eine Oldtimerfahrt mit einem 1928-Ford.Während der zweistündigen Fahrt über Kopfsteinpflaster, das beinahe im gesamten Zentrum zu finden ist, zeigt der gebürtige Prager Valtr Kostlivy seinen Gästen die kuscheligsten Ecken Prags. Das hält ewig Und wenn Sie sich während meiner Fahrt küssen, dann hält ihre Beziehung ewig , lacht der Chauffeur, der sechs Sprachen spricht. Ein Muss für Verliebte ist auch ein Spaziergang über die Kampa-Insel unter der Malá Strana, der Kleinseite der Stadt. Hier am Geländer einer kleinen Brücke, die über den Teufelsbach, die Certovka, führt und wo bis heute ein altes Mühlrad klappert, hinterlassen seit geraumer Zeit Pärchen aus aller Welt Liebesschlösser.  

Blick-auf-die-Kleinseite (c) CzechTourism_Stepan-Vizala Blick-auf-die-Kleinseite (c) CzechTourism_Stepan-Vizala

  Als Geheimtipp gilt das Viertel Novy Svet , auf Deutsch: Neue Welt. Der malerische Winkel nahe der Prager Burg, gleich hinter dem Loreto-Platz, war einst das Armenviertel entlang der Wehrmauer, wo vor rund 100 Jahren die Stadt endete. Heute findet man in den Häuschen der Gassen die an die bekannteste Häuserzeile Prags, das Goldene Gässchen erinnern, Malerateliers und einladende Restaurants der gehobenen Klasse. Neue Welt CzechTourism Stepan Vizala Eine Ruheoase ist der Garten des Erzbischöflichen Palais . Zwischen zeitgenössischen Kunstwerken tschechischer Bildhauer und bei freiem Eintritt lässt es sich ungestört Händchen halten. Und wer weiß, vielleicht ist dies die passende Kulisse für einen Antrag? Heiraten ist in Prag ein großes Thema , erzählt Hana, eine Pragerin: Tschechien ist sehr liberal, was Hochzeitsbestimmungen angeht. Hat man die Formalitäten im Heimatland geklärt, stehen einem in Prag Sehenswürdigkeiten vom Art- déco-Gemeindehaus über das Altstädter Rathaus bis zu den blühenden Gärten der Prager Burg als Hochzeitskulisse zur Auswahl. Die einzige Regel: Wo der Standesbeamte hinkommt, darf geheiratet werden. Doch wohin zieht es junge Prager? Natürlich auf den Petrín, den Laurenziberg , lacht Hana. Unser Hausberg gilt als Zufluchtsort für den ersten Kuss. Und wer sich hier am 1.Mai unter der Statue von Karel Hynek Mácha, dem bekannten tschechischen Liebespoeten, küsst, der heiratet gewiss innerhalb der kommenden zwölf Monate. Prag Bruecken Czech Tourism_Svacek Libor
 
 
 
 

Yvette Polasek
hat nach ihrer Promotion an der Universität Wien eine Ausbildung zur Akademisch geprüften Tourismuskauffrau an der WU Wien absolviert und danach als Reiseredakteurin und Pressesprecherin gearbeitet. Seit Kurzem ist Frau Dr. Polasek neue Direktorin von Czech Tourism in Wien.
Weitere Stories

STÄDTETRIPS
Städteportrait Zürich
 
MOBILITÄT
Digitale Reiseplanung
 
LIFESTYLE
Eisenbahnerwirt vom Feinsten
 
MOBILITÄT
Oberösterreich an einem Tag entdecken