06.11.2016

Düsseldorf - Ich träume von einer Reise


TRAVEL
Text — Carmen Hafner



Sanft gleiten wir dahin. Bis die Nacht dem Morgen weicht. Nun erblicken wir unser Ziel, es ist traditionell und modern gleichermaßen.

Zähle ich nun Schäfchen zum Einschlafen oder ist diese Vision einer grünen Weide vor Fluss und Hochhäusern schon eine Ahnung dessen, was kommen mag? Ich wage an meinem lichten Verstand zu zweifeln. Diesen Gedanken lasse ich ziehen. Während ich den heimatlich-bekannten Bahnhof verlasse, bricht langsam die Dunkelheit herein. Die verblassende Landschaft zieht vorbei, vertraute Gegend verschwindet mehr und mehr. Beruhigend, nur ganz leise, klappert der Nachtzug in gleichmäßigen Intervallen über die Schienen. Das monotone Geräusch trägt mich davon, ich entschwinde dem weichen Kopfpolster und meine Augen fallen zu. Eine Nacht entfernt Gefühlte Minuten später wache ich kurz auf. Es ist noch nicht ganz an der Zeit, diesen Platz zu verlassen. Daher freue ich mich einfach schon mal auf das, was mich nach dieser einen Nacht erwartet: Düsseldorf, die Rheinmetropole. Wieder einmal darf mich der Beruf auf eine Messe in eine Stadt entführen, die ich noch nicht kenne.

Messe / Kongress - Messe Nord Die Messe Düsseldorf © DMT

Diese eine Stadt im deutschen Zentralraum liegt rund acht Stunden von meinem Zuhause entfernt. Sie ist Wirtschaftshochburg, Szenetreff und Traditionsstätte. Das moderne Leben pulsiert, während man entlang des Rheins und in der Altstadt die Seele baumeln lassen kann.

Tradition trifft auf Moderne © DMT



Am Rhein: Treppe am Burgplatz © DMT

Am idyllischen Kögraben, dem Stadtgraben, der die Königsallee in zwei Seiten teilt, flaniert sich s ebenso hervorragend.

Am idyllischen Kögraben im Herbst (c) DTM Am idyllischen Kögraben im Herbst (c) DTM

In der Altstadt Düsseldorfs trifft sich einfach Alles und Jeder. Der Stadtteil ist dermaßen bunt, dass er wirklich für alle etwas zu bieten hat. Ob Kunst und Kultur, Kneipen mit dem typischen Bier vom Niederrhein, dem Alt , imposante Kirchen oder einfach nur schmale Gässchen zum Entdecken das Ambiente lockt, das Programm lohnt sich.

Altstadthäuser © DMT



Beim typischen Bier, dem Alt © DMT



Altstadt: Der alte Hafen © DMT

Der Medienhafen hingegen ist einer der hippen Hotspots der letzten Jahre. Der umgestaltete alte Rheinhafen beherbergt nun stylishe Bars, moderne Bürogebäude sowie angesagte Restaurants. Denkmalgeschützte Lagerhallen treffen auf Medien-High-Tech. Renommierte Architekten wie Frank O. Gehry tragen zu diesem vielfältigen Erscheinungsbild bei.

Der Medienhafen © DMT

medienhafen-c-dmt Was soll ich sagen mit einer derartigen Vielfalt hätte ich wohl außerhalb meiner Träume nicht gerechnet. Düsseldorf prahlt  einfach nicht gerade mit seinem mondänen Charme. Gerade deshalb empfiehlt es sich wohl, der Stadt selbst einen Besuch abzustatten. Während der Himmel sich langsam heller färbt und die Landschaft außerhalb des Zugfensters in zarte Pastelltöne taucht, erwacht nicht nur der neue Tag, sondern auch ich. Geweckt von einer netten Zugbegleiterin und gestärkt mit einem guten Frühstück. Bereit für neue Abenteuer. Ich bin da, in Düsseldorf.

Frühstück im Nightjet (c) JMF Frühstück im Nightjet (c) JMF

 
 
 
 

Carmen Hafner
ist freie Journalistin und Bloggerin. Sie schreibt u.a. über Nachhaltigkeitsthemen, Good News, Essen und Gesundheit. Für gute Geschichten ist sie gern viel unterwegs. Die Landl(i)ebende kommt aber auch immer wieder mit Vergnügen zurück in ihre Studienstadt Wien, meistens mit dem Zug.
Weitere Stories

PEOPLE & LIFESTYLE
Gasthaus Weiserhof
 
PEOPLE & LIFESTYLE
Zugstars
 
PEOPLE & LIFESTYLE
Mein Zürich
 
PEOPLE & LIFESTYLE
Events im Sommer