17.07.2016

Südsteiermark von Wein bis Whisky


ACTIVE
Text — Maria Kapeller



Winzer kennen sich mit Krisen aus. Vielleicht wirken sie deshalb immer so gelassen. Schließlich müssen sie jederzeit mit Wetterkapriolen und Schädlingen rechnen, die den Trauben gefährlich werden könnten. Entlang der Südsteirischen Weinstraße ist man es gewohnt, bis zur Ernte viele kleinere und größere Hürden zu meistern.

Dass diese Art der Krisenbewältigung das Winzerleben erst spannend machen, versichert mir Hannes Dreisiebner vom gleichnamigen Weingut höchstpersönlich. Schwierige Jahre fordern mehr und bleiben intensiver in Erinnerung , sagt er. Den Wein trotz aller Umstände gut hinzukriegen, das sei eine Art kreative Herausforderung. Das Weingut Dreisiebner liegt an einer Abzweigung der Südsteirischen Weinstraße in Gamlitz, nur ein paar Hundert Meter von der slowenischen Grenze entfernt. Die rund 25 Kilometer lange Südsteirische Weinstraße zwischen Ehrenhausen und Leutschach schlängelt sich durch die größte Weinbauregion der Steiermark. Hier wachsen die Trauben für Welschriesling, Sauvignon Blanc und Muskateller. Bei einem Spaziergang durch die hügelige Landschaft gibt mir der Winzer sozusagen einen Chrashkurs für Wein-Dummies. Obwohl er es bestimmt nicht so nennen würde. Wir stoppen auf einer Anhöhe, der Blick schweift weit über die grünen Kurven der Südsteiermark.

Winzer Hannes Dreisiebener, (c) Maria Kapeller Winzer Hannes Driesiebner, (c) Maria Kapeller



Wein schmeckt am besten wo er gemacht wird, (c) Maria Kapeller Wein schmeckt am besten wo er gemacht wird, (c) Maria Kapeller

Keramikatelier in den Weinbergen Oft sind die Dinge genau da, wo wir sie am wenigsten erwarten. Zum Beispiel das Keramikatelier von Elfi Sonnenberg. Es ist in einem alten Haus direkt auf dem Weinhügel untergebracht. Wer hineinspaziert, findet sich in einer gänzlich anderen Welt wieder. Die Künstlerin hat selbst getöpferte und bemalte Keramikschüsseln, -vasen und Dekoartikel ausgestellt. Der knarrende Holzboden und die Einfachheit des Hauses rücken ihre Kunstwerke in ein besonderes Licht.

Keramikatelier von Elfi Sonnenberg, (c) Maria Kapeller Keramikatelier von Elfi Sonnenberg, (c) Maria Kapeller



Keramikatelier von Elfi Sonnenberg, (c) Maria Kapeller Keramikatelier von Elfi Sonnenberg, (c) Maria Kapeller

Whisky aus der Steiermark Dass es in der Südsteiermark ausschließlich Wein gibt, ist übrigens ein Irrglaube. Denn zwischen Kürbisfeldern, Weinhügeln und Kirchtürmen wird in der Gemeinde St. Nikolai ein an diesem Ort gänzlich unvermutetes Getränk hergestellt: Steirischer Whisky. Das Ehepaar Weutz hatte in jungen Jahren spaßeshalber mit dem Schnapsbrennen herumexperimentiert. Irgendwann wurde Whisky daraus. Und irgendwann ein professionelles Unternehmen.

Steirischer Whisky, (c) Maria Kapeller Steirischer Whisky, (c) Maria Kapeller

Der Grundrohstoff für den Single Malt Whisky ist die Gerste. Nach Mälzen, Maischen, Gären und Destillieren folgt das Wichtigste: die Lagerung. Dabei wird bestimmt, wie das Produkt schmeckt , erzählt Brigitte Weutz bei einer Führung. Und ich lerne, dass Whisky an sich farblos ist die leichte Färbung kommt von der Lagerung im Holzfass, das in Handarbeit vom Fassbinder angefertigt wird. Der rauchige Whisky-Geschmack rührt daher, dass das Fass vor der Verwendung innen ausgebrannt wird. Vegane steirische Jause Kreativ sein kann man auf viele Arten: Beim Wein machen, beim Töpfern, bei der Whisky-Herstellung. Oder beim Essen. Diese Einsicht führt mich geradewegs in die Buschenschank Steinberghof in Berghausen. Dort sind in der Küche wahrhaftig kreative Geister am Werk: Sie zaubern vegane Jausen. Für die wachsende Zahl an Gästen, die zum Glas Wein statt Rindfleisch mit Kren lieber etwas Fleischloses genießt. Uli Firmenich kreiert zum Beispiel veganes Schmalz aus Kokosfett und Zwiebeln.

Veganes Zwiebelschmalz in der Buschenschank Steinberghof, (c) Maria Kapeller Veganes Zwiebelschmalz in der Buschenschank Steinberghof, (c) Maria Kapeller

Und Hausherr Dieter Firmenich tobt sich neben dem Weinmachen auch anderweitig kreativ aus: Er ist nicht nur Absolvent der Weinbauschule, sondern auch der Kunstgewerbeschule. An freien Tagen packt er seine Staffelei ein und ist in den Weinbergen der Umgebung anzutreffen. Außerdem hat er seine Weinetikette selbst gestaltet. Und obwohl er am Vortag meines Besuches bis in die Morgenstunden Gäste bediente, ist er ruhig und gelassen. Ein waschechter Winzer halt. Vegane Buschenschanken: Schwammerln, Käferbohnen, Kürbis & Co - unter dem Motto Gmias di haben sich mehrere Buschenschanken an der Südsteirischen Weinstraße, die auch vegane Jausen servieren, zusammengetan.

Vegane Jause in der Buschenschank Steinberghof, (c) Maria Kapeller Vegane Jause in der Buschenschank Steinberghof, (c) Maria Kapeller

 
 
 
 
 

Maria Kapeller
Reist am liebsten mit einem Stapel Zeitschriften im Rucksack durch die Welt. Bei langen Zugfahrten darf die Schlafmaske nie fehlen. Wenn die erstmal abgenommen ist, stürzt sich die Texterin und Journalistin voller Elan in jedes neue Abenteuer. Sie schreibt nicht nur für diverse Medien, sondern mit viel Leiden-schaft auch auf ihrem eigenen Blog kofferpacken.at.
Weitere Stories

MOBILITÄT
Sicherheit
 
ABENTEUER
Transsibirische Eisenbahn
 
MOBILITÄT
Sag JA zur Bahn!
 
STÄDTETRIPS
Städteportrait Zürich